Das perfekte Equipment für Clubhouse

Das perfekte Equipment für Clubhouse

Durch das letzte Jahr haben viele Menschen erkannt, dass die Audioqualität ein entscheidender Faktor für eine gute Zeit in Video- und Audiokonferenzen ist. Trotzdem wirst du Anfang 2021 immer noch Menschen begegnen, die nur in das Mikrofon des Geräts sprechen, aber keine Kopfhörer oder Mikrofone verwenden.
In diesem Beitrag werde ich dir ein paar grundlegende Tipps an die Hand geben und einen Überblick über das richtige Setup geben. 

Allgemeine Tipps

An jeder Stelle in der Audiokette können mit dem Ton schlimme Dinge passieren, die sich nicht mehr ausbügeln lassen. Ganz nach dem Prinzip: Shit-in-Shit-out. Daher versuche ich folgende Regeln zu befolgen:

  • Kabel besser als Drahtlos: Bluetooth-Headsets sind sehr praktisch und können mitgenommen werden. Aufgrund der Bluetooth-Verbindung treten jedoch auch Probleme mit dem Audio-Codec und der Latenz auf. Versuche, die Verwendung von Bluetooth zu vermeiden. Gleiches gilt auch für WiFi-Verbindungen. Setze dabei lieber auf LAN-Verbindungen.
  • Abstand des Mikrofons: Bist du dir sicher, dass du jetzt den Klang und den Klang des Nachhallraums kennst? Es gibt nur einen Weg, um dieses Problem zu lösen: Bring das Mikrofon nahe an deinen Mund (Faustregel: 4 Finger breit auseinander). Das Mikrofon sollte auf den Mund und in einem Winkel von 20 Grad zur Schallrichtung gerichtet sein, um ein Knallen zu vermeiden (das Headset befindet sich normalerweise genau in diesem Abstand). HiFi-Kopfhörer mit eingebauten Mikrofonen (wie Sony-, Bose-, Sennheiser-, Apple & Co.-Kopfhörer) sind keine gute Wahl.
  • Störgeräusche: Nur im Büro mit geschlossenen Fenstern treten selten Lärmprobleme auf. Aber es gibt viele da draußen. Daher bin ich als erster Schritt bei der Verwendung meiner Tools immer mit Funktionen wie gedämpften Tastaturkürzeln und Push-to-Talk vertraut (PTT, Sie müssen eine Taste drücken, um zu sprechen).

Headsets, Mikrofone, Audiorecorder und Mischpulte

Ich habe viele Podcasts gehört und jetzt höre ich auch Natur-Podcasts. Ich versuche morgens, mittags und nachmittags auszugehen, und in meinen Ohren ist immer ein Geräusch zu hören. Mein beständiger Begleiter ist das Avantree Aria Bluetooth-Headset. Es ist angenehm zu tragen und hat eine gute Audioqualität, so dass du Musik genießen kannst. Ein großer Vorteil dieses Headsets besteht darin, dass du Anrufe entgegennehmen / auflegen und stummschalten / stummschalten kannst, indem du die dafür angebrachten Knöpfe betätigst. Ein weiterer Vorteil ist, dass du das Headset ganz einfach abnehmen kannst, so kannst du die Kopfhörer auch ohne dem langen Mikrofon verwenden.

Bei Verwendung in einer natürlichen Umgebung besteht das Problem, dass der Wind starke Geräusche auf der Mikrofonkapsel erzeugen kann. Sie können das Mikrofon mit Ihren Händen abschirmen, dies ist jedoch auf lange Sicht sehr unpraktisch. Deshalb verwende ich eine Technik, die von Fernsehreportern verwendet wird: tote Katzen. Tote Katze ist ein Fachbegriff für langhaariges Fell, das über dem Mikrofon angebracht ist und Windgeräusche beseitigt. 

 

<

Wenn ich tagsüber an langen Besprechungen, Schulungen oder Seminaren teilnehme, sind Kopfhörer für mich normalerweise unangenehm. Dann bevorzuge ich eine Freisprecheinrichtung mit integrierter Echokompensation. Ich habe Sennheiser SP auch 30 Mal ausprobiert, aber seit vielen Jahren wähle ich Jabra Speak 510 als Gerät (geringe Größe, geringes Gewicht, niedriger Preis, Bluetooth, lange Akkulaufzeit, Headset-Verbindung, USB-A):

Wenn ich wirklich eine sehr gute Audioqualität und Remote-Podcasting benötige, kann ich RodeCaster Pro verwenden. Dies ist ein Audio-Interface und ein Mixer für Podcasts. Du kannst bis zu vier Podcast-Kopfhörer an RodeCaster anschließen (ich verwende hauptsächlich Beyerdynamic DT 297. RodeCaster kann als USB-Audio-Interface verwendet werden und gleichzeitig auf einer Micro-SD-Karte aufnehmen.

Ich hoffe, dieser Beitrag konnte dir auf deinem Weg zum perfekten Clubhouse-Setup weiterhelfen. 

Du hast weitere Setup-Vorschläge? Schreib gerne ein Kommentar!

 

Achtung: Die Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.